Wer die Gesellschaft verändern will,
muss ihre Medien verstehen.

Steffen Burkhardt forscht und lehrt als Professor für Medien- und Kulturtheorie, Medienforschung und Medienkompetenz an der HAW Hamburg. Schwerpunkte seiner Studien sind die Themenfelder Globalisierung und digitale Öffentlichkeiten, politische Kommunikation, Journalismus und Social Media. Er leitet das International Media Center (IMC), eines der führenden Institute für internationalen Medienaustausch in der Bundesrepublik Deutschland. Zudem ist er Gründungsdirektor des Competence Center Communication (CCCOM).

Burkhardt studierte als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes in den Fachbereichen Sozialwissenschaften, Kulturgeschichte und Kulturkunde der Universität Hamburg, an der er auch promovierte. Seine Grundlagenstudie „Medienskandale – Zur moralischen Sprengkraft öffentlicher Diskurse“ wurde von der Zeitschrift „Politik und Kommunikation“ als Standardwerk der politischen Kommunikation ausgezeichnet. Er analysiert darin den Zusammenhang von Skandalen und gesellschaftlichen Umbrüchen.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesaußenministers entwickelte Burkhardt das Programm „Medienbotschafter China-Deutschland“, das seit 2007 in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung durchgeführt wird. Seitdem hat er zahlreiche weitere Medienprogramme in Afrika, Asien, Russland sowie Latein- und Nordamerika ins Leben gerufen, mit denen Deutschlands Auslandsbeziehungen verbessert werden. Burkhardt ist Gründungsmitglied der Global Communication Association (Sitz: Shanghai) und in zahlreichen internationalen Organisationen tätig. Als Gutachter berät er unter anderem die Europäische Kommission. Er ist zudem Mitglied unabhängiger Thinktanks und der Auswahlkommission der Studienstiftung des deutschen Volkes. 2009 wurde er in die transatlantische Young Leaders Study Group on the Future of Europe, 2013 in die europäischen „40 under 40“ und 2015 in die Young Leaders Conference des Council for the United States and Italy berufen.

Seit 2014 hat Steffen Burkhardt zudem einen Lehrstuhl in der School of Law and Arts der Changsha University of Science and Technology in Changsha, Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan, inne. Die Medienmetropole mit 7 Millionen Einwohnern ist Sitz von Hunan Broadcasting System (HBS), dem zweitgrößten Fernsehkonzern Asiens.

Mitgliedschaften

American Political Science Association (APSA)
Association for Education in Journalism and Mass Communication (AEJMC)
Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Deutscher Hochschulverband (DHV)
European Communication Research and Education Association (ECREA)
European Journalism Training Association (EJTA)
Global Communication Association (GCA)
International Association of Media & Communication Research (IAMCR)
International Communication Association (ICA)
International Political Science Association (IPSA)
International Sociological Association (ISA)
Journalism Education Association (JEA)
Pro Journal e. V.

International Media Center

Weitere Informationen zum International Media Center (IMC) finden Sie hier: imch.eu