Teaching in Hamburg

Steffen Burkhardt is engaged in classes in Hamburg's following programs: MA Media and Information, MBA Media Management, MA Journalism, MA Journalism and Communication Studies, as well as Erasmus Mundus Master's Journalism, Media & Globalisation. In addition, he teaches in the international media programs at the IMC.

The emphasis of his teaching is constituted by the following fields of study: digital communication, media ethics, media practice, media convergence, as well as media and society (scandals, discourse, political communication).

Supervised Theses

Advisor

  • Intendierte Selbstskandalisierung in den Medien – Eine Untersuchung der Berichterstattung zur „Causa Böhmermann“
  • Von Killerspielen und Serious Games – Die Berichterstattung über Computerspiele seit Erfurt 2002
  • Krieg und kein Frieden – Eine Befragung zur posttraumatischen Behandlung deutscher Journalisten mit Belastungserfahrung in Kriegs- und Katastrophengebieten
  • Trauerkultur im World Wide Web – Analyse von Internetangeboten zur Erinnerung an Verstorbene
  • Partizipative Kommunikation in Organisationen - Eine Untersuchung neuer Formen der Hochschulkommunikation am Beispiel der Fakultät Design, Medien, Information der HAW Hamburg
  • Einseitig, differenziert oder realitätsgetreu? Analyse der Pegida-Berichtersatttung in der BILD-Zeitung
  • Alle Nachrichten auf einen Blick – Konzeption eines integrierten Newsrooms für die Webseite der HAW Hamburg
  • „Ausspähen unter Freunden“ – Die Abhöraffäre um das Handy der Bundeskanzlerin in der Berichterstattung von Spiegel Online
  • Internationale Hochschulkommunikation im Internet
  • Online-Kommunikation im katastrophalen Ausnahmezustand – Eine Untersuchung der Krisenkommunikation von Germanwings nach dem Absturz des Fluges 4U9525
  • Personalrekrutierung durch Business-Netzwerke
  • Welche Inhalte publizieren Medien auf Instagram? Analyse und Vergleich deutscher und US-amerikanischer Accounts unter Berücksichtigung der Nachrichtenwerttheorie
  • Vergleich des Social-Media-Marketings von Langnese in Deutschland und den USA
  • Lügenpresse – zur Begriffsverwendung bei PEGIDA
  • Prämienbasierte Kundenbindung – Ein Vergleich der Online-Positionierung von „Miles & More“ und „Wir für Gesundheit“
  • Social Video – Strategieentwicklung und Konzeption für SPIEGEL ONLINE
  • VirtuRealität – Eine Untersuchung zum Einfluss von Computerspielen auf die Körperwahrnehmung
  • „Studenten offline. Eine umfragegestützte Studie zum Mediennutzungsverhalten von Studenten und der verlegerischen Bedeutung für Medienangebote mit studentischer Zielgruppe am Beispiel von Zeit Campus“
  • Digitale Markenführung von Luxusgütern: eine Untersuchung des Erfolgspotenzials im Social Media Marketing am Beispiel von Montblanc
  • Virtual Reality für Medienunternehmen: Konzeption und Entwicklung eines Virtual-Reality-Prototyps für Bauer Xcel Media im Zuge des VR Prototyping Labs von Next Reality Hamburg
  • Digitale Privatsphäre im medialen Diskurs – Untersuchung der Berichterstattung zum „Pranger der Schande“
  • Wettbewerbsanalyse und Entwicklung einer Marketingstrategie für die Online-Plattform „Abschlussarbeiten“
  • Die Erfolgskontrolle von Content-Marketing im E-Commerce
  • Auf einen Klick – Vergleichende Inhaltsanalyse der crossmedialen Aufarbeitung regionaler Berichterstattung am Beispiel Sat. 1Regional und NDR
  • Content Marketing im Zeichen des Sterns - Inhaltsanalyse von Facebook-Präsenzen deutscher Mercedes-Benz-Händler als Basis für eine optimierte Social-Media-Strategie
  • The new place to be – Optimierung des Stadteilmarketings für den Hamburger Stadtteil St. Georg auf Grundlage einer Social-Media- basierten Kommunikationsstrategie
  • Achtung! Es ist Kunst! - Entwicklung und Konzeption einer integrierten Social-Media-Strategie am Beispiel des Kunstvereins Hamburg
  • Virales Marketing Erfolgsfaktoren viraler Werbespots am Beispiel der Edeka-Kampagne „#heimkommen“
  • Vom Untergrund in die Charts – Die Berichterstattung über Rap in der Zeitung „Die Welt“
  • Der Holocaust in Bildern: Ist das visuelle Medium Comic ein angemessenes Lehrmittel?
  • From BlueNet to Younited: Potential of Office 365 to disrupt internal communication and foster agile working at Beiersdorf
  • Call to Action: Konzeption und Umsetzung der strategischen Ausrichtung von Webvideos für die SPIEGEL AKADEMIE
  • Konzeptentwicklung für die digitale Change-Kommunikation im Rahmen des Projekts Olympus.works
  • Social-Media-Marketing von Kulturinstitutionen – Konzeption und Analyse einer Kampagne für den Verein „Neues Bilderbuch“
  • Social Campaigning – Zur kommunikativen Positionierung von Kinderdemenz im öffentlichen Diskurs
  • Analyse und Konzeption eines öffentlichkeitswirksamen Social-Media-Accounts am Beispiel der Hamburger HOCHBAHN AG
  • Analyse und Konzeption eines öffentlichkeitswirksamen Social-Media-Accounts am Beispiel der Hamburger HOCHBAHN AG
  • Social Responsibility als Herausforderung für die strategische Unternehmenskommunikation – eine Case Study des Start-ups share
  • Startups am Digitalstandort Hamburg: Stärken- und Schwächenanalyse im Spiegel der Medienberichterstattung
  • Vom Printmagazin zur Online-Marke: Relaunch der UNISCENE-Website
  • Optimierung des Influencer Marketings der Stadtsalat GmbH als signifikantes Element der Markteintrittsstrategie anlässlich der Eröffnung eines zweiten Standorts in Berlin
  • Social Media Marketing

Second Advisor

  • Lügendetektor – Expertengestützte Systematisierung journalistischer Verifikationsstrategien zur Identifizierung von Fake-News
  • Inhaltsanalytische Messung der publizistischen Qualität von Suchmaschinenergebnissen am Beispiel Google
  • Fernsehen zwischen Fakt und Fiktion – Eine Analyse des Reality-TV unter Anwendung der non-dualistischen Medientheorie
  • Die Qual der Wahl – Eine Inhaltsanalyse der fotografischen Krisen- und Kriegsberichterstattung von SPIEGEL ONLINE und Bild.de
  • Ad in Disguise – Studie zum Phänomen Native Advertising am Beispiel deutscher Nachrichten-Websites
  • Welches Weltbild vermitteln Suchmaschinen? Untersuchung der Gewichtung inhaltlicher Aspekte von Google- und Bing-Ergebnissen in Deutschland und den USA zu aktuellen internationalen Themen
  • Scrollytelling – Alter Wein in neuen Schläuchen? Über den alten Journalismus und neue Medien
  • Untersuchung zum Einfluss von Streamingplattformen auf den Erfolg von Künstlern am Beispiel von Spotify!
  • Trans damals und heute – Vergleich der Repräsentation von sich als transgender identifizierenden Menschen in deutschen Mainstream-Medien von den 1970ern bis heute mittels kritisch-diachroner Inhaltsanalyse
  • Von Bildschirm zu Bildschirm – Die Angebote der ARD und ZDF Mediatheken im Vergleich zu Netflix sowie Amazon bezüglich ihres Erfolgs bei den 20-39-Jährigen: Eine empirische Vergleichsstudie
  • Survival of the Smartest – Untersuchungen zu soziokulturellen Einflüssen und Nutzermotvien als Ursache für die wechselnden Nutzungstrends ausgewählter Social-Media-Plattformen auf der Basis von Nutzer- und Expertengesprächen.
  • Selfie, Selfie in der Hand… sozialempirische Befragungsstudie zum Einfluss des sozialen Netzwerks Instagram auf das persönliche Schönheitsideal bei Frauen
  • Say Moin – Marketinganalyse und Usability Studie zur Adaption und Etablierung des Print-Stadtführers City Brief in Hamburg
  • Influencer Snaps – Interviews mit Modebloggern zur strategischen Nutzung des Messaging-Dienstes Snapchat als Marketinginstrument
  • Radio Snaps – befragungsgestützte Rezeptionsstudie zum Einsatz von Snapchat als Marketingkanal für das Jugendprogramm N-Joy vom NDR
  • Innovatives Employer Branding in konservativen Unternehmenskulturen – eine Effizienzanalyse des Sozialen Netzwerks LinkedIn am Beispiel des internationalen Immobilienunternehmens Engel & Völkers
  • Chefkoch auf Snapchat – Best-Practice- und Potenzialanalyse zum Einsatz der Social-Media-Plattform Snapchat als Marketinginstrument für das Online-Magazin Chefkoch
  • Chefkoch auf Snapchat – Best-Practice- und Potenzanalyse zum Einsatz der Social-Media-Plattform Snapchat als Marketinginstrument für das Online-Magazin Chefkoch
  • Live ist Live – umfrage- und experteninterviewgestützte Akzeptanz- und Potenzialanalyse von Livestreaming im Social-Media-Marketing aus Konsumenten- sowie Unternehmensperspektive
  • Erfolgschancen für Musiker auf YouTube am Beispiel von Cover-Künstlern. Konzept und Umsetzung für eine erfolgreiche Vermarktung auf Basis einer qualitativen Forschung.
  • Frauen in MINT-Berufen-Einflussfaktoren auf die Berufswahl von Schülerinnen und Schülern in Deutschland im Vergleich zu den USA
  • Robo-News – Delphi-gestützte Befragung zur Akzeptanz, Entwicklung und Verbreitung von Roboterjournalismus in Deutschland
  • Home Smart Home – Akzeptanz- und Potenzialanalyse des Internet of Things im Connected Home auf der Basis einer Konsumenten- und Expertenbefragung
  • Zwischen Bedrohung und Chance – die Debatte in der deutschsprachigen Wikipedia über bezahltes Schreiben
  • Explizite und implizite Theorien von Schülerinnen und Schülern in Deutschland über die algorithmischen Sortierprozesse von Informationsintermediären
  • The Digital Refugee Plan – fallbasierte und expertengestützte Exploration, Evaluation und konzeptionelle Optimierung von Programmen und Maßnahmen zur beruflichen Integration von Geflüchteten in Unternehmen der Digitalwirtschaft
  • Leseförderung digital – ein Konzept für eine Leseförderungsveranstaltung mit digitalen Medien für die Bücherhalle Farmsen
  • Was können Bibliotheken vom Guerilla-Künstler Banksy für ihr Marketing lernen? Konzeptstudie zur Anwendung von Guerilla Marketing für die ZBW
  • Wie können Bibliotheken Video Blogger einsetzen, um jugendliche Nutzer zu gewinnen?
  • Wie kann das Schlosshotel Stecklenberg die Methode Storytelling für seine Markenführung nutzen?
  • Krieg der Formate – Expertengespräche und Veränderungsanalyse zur Organisationsoptimierung beim Einsatz digitaler Filmtechnik auf Filmveranstaltungen am Beispiel des 29. Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg
  • Web documentaries – Bestandsaufnahme und Bedingungsanalyse zur Etablierung des interaktiven, transmedialen Erzählformats in Deutschland
  • Phänomen Phubbing – Befragungen, Beobachtungen und Befunde zur unangebrachten Smartphone-Nutzung im privaten und öffentlichen Miteinander
  • Freundschaft auf einen Klick – Befragungs- und Gesprächsanalysen zum Konzept Freundschaft in Zeiten von Facebook
  • Anziehendes Netzwerk – Vergleichende Analyse der Facebook-Präsenzen führender Online-Modeshops in Deutschland als Basis einer Social-Media-Kommunikationsstrategie für den Online-Handel von Bekleidungsunternehmen
  • Erfolgsfaktoren im Social Media Recruiting- Modelle und Konzepte webbasierter Personalbeschaffung für Mediaagenturen anhand von Best-Practice-Analysen
  • Geschmackshoheiten – eine Analyse von Meinungen und Fallbeispielen in der Modewelt zu Einfluss und Wirkung von Modeblogs auf den professionellen Modejournalismus
  • The Digital Front Row – Erfolgsfaktorenanalyse der Social Media Tools erfolgreicher Modeunternehmen und Entwicklung eines Konzepts zur Optimierung der Präsenz deutscher Jungdesigner in sozialen Netzwerken
  • Das Comeback der Hörspiele – Analyse und Strategieempfehlungen von Online-Marketing-Maßnahmen für kleine und mittelständische Hörspiellabels in Deutschland
  • Medienpädagoge Trash-TV. Strategisches Konzept und Implementierungschancen eines Scripted-Reality-Formats zur Förderung von Medienkompetenz
  • Analyse und Evaluierung lokaljournalistischer Internetangebote in der Metropolregion Hamburg auf Basis einer Rezipientenbefragung
  • Digital Explorers – Vergleichende Marktanalysen und Konzeption innovativer Online-Marketingstrategien für kinderorientierte digitale Wissensmagazine
  • SocialTV – Wirkungen und Einfluss von sozialem Fernsehen auf das deutsche Fernsehangebot. Eine Motivations- und Nutzeranalyse
  • Gesponsorte Posts – Kommunikationsstrukturen und Marketingbeziehungen zwischen Bloggern und PR-Agenturen in der Modebranche
  • Smart Drill – Befragungsstudie zu Motiven und Effekten bei der Nutzung mobiler Applikationen im Jogging-Sport
  • Sorgenkind Print – Umfrage und Fokusgruppenanalyse zur zukünftigen Rezeption und Akzeptanz gedruckter Zeitungen bei der Generation der „Digital Natives“
  • Kolumbien unter Druck – Eine Inhaltsanalyse der Kolumbien-Berichterstattung in der deutschen Qualitätspresse mit Fokus auf den Agenda-Setting-Effekt
  • Support the League – eine zielgruppenorientierte SWOT-Analyse zum E-Sport als Marketingfeld für Sponsoren und Werbetreibende am Beispiel von „League Of Legends“
  • Next Slim Level – Potenzialanalyse von digitalen Sportprogrammen für Fitnesstraining in Deutschland, USA und der Türkei
  • Kult(ur)sachen – interviewgestützte Analysen, Thesen und Prognosen zu innovativen Fernsehformaten der Kulturreportage am Beispiel der 3-Sat-Sendereihe „Kulturlandschaften“
  • Texten, tippen, twittern – eine explorative Untersuchung zur Bedeutung von sozialen Netzwerken im Arbeitsalltag von Sportjournalisten in Deutschland
  • Presse und Zensur im Gottesstaat – Textanalysen und Zeitzeugeninterviews zur Entwicklung der Pressefreiheit in der islamischen Republik Iran seit 1979
  • „Informationsgrafiken in Fernsehnachrichten. Experteninterviews und Inhaltsanalyse der Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1“
  • Geschäftsmodelle für ein E-Book. Konzeption, Produktion, Finanzierung und Vermarktung
  • Vom Grand Prix Eurovision de la Chanson zum Eurovision Song Contest – Konzeptions- und Inhaltsanalyse der reichweitenstärksten europäischen Fernsehshow
  • Mediensysteme im Umbruch – Eine international vergleichende Analyse der Medienentwicklungen in Japan und Deutschland